Vergangenes Wochenende fand der 26. Granfondo Corsa per Haiti in Cividale nahe Udine in Italien statt. Christof Zach vertrat für das Radteam Leoben auf der langen Strecke mit 144km und 3200 Höhenmeter die Farben des Vereins. Nach rund 5:32 Stunden Fahrzeit erreichte er das Ziel was schlußendlich den 69. Gesamtrang bzw 11. Platz in seiner AK bedeutete. 

P5130131

 

5 Stockerlplätze für das Radteam Leoben!

Am 6.5. fand das erste von vier Rennen des Auto Eisner ZF Cup in Lavamünd statt. Das Wetter war herrlich, die Organisation - wie immer - bestens. Zudem konnte sich der Veranstalter rund um Burkhard Breithuber über einen neuen Teilnehmerrekord freuen.

Das Radteam Leoben stellte 13 TeilnehmerInnen.

20180506 115531 Kopie

Damen: Machner Kathi, Platz 3

 DSC2014 Kopie

M2: Geretschnig Martin, Platz 2

 DSC2008 Kopie

M4: Waldhör Ch., Platz 3

M5: Van den Oever Th., Platz 5, Lassacher U., Platz 9, Kuchler W., Platz 10

 DSC2004 Kopie

M6:  Neff B., Platz 1, Höller M., Platz 13, Herold U., Platz 15

 DSC2002 Kopie

M7: Neff J., Platz 3, Hofer J., Platz 4, Kolar G., Platz 6

M9: Waldhör G., Platz 4

Am 06.05. fand am Grazer Hausberg der Schöckl Gipfelsturm statt. Unter den Teilnehmern war vom Radteam Leoben auch Johann Körner am Start, der die Classic-Distanz mit ca. 50km/2200hm absolvierte. Da es sein erster MTB-Bewerb war, musste er viel Lehrgeld bezahlen und sich mit Platz 14 unter 15 Startern in seiner AK zufrieden geben. Dennoch zog er mit einer Zeit von 3h47min für die schöne, aber schwierige Streckenführung positive Bilanz.

Bei herrlich warmen Temperaturen und starkem Gegenwind fand der dritte Bewerb des Wienerwald Zeitfahrcup am 04.05.2018 in Pottendorf Richtung Tattendorf statt. 71 Teilnehmer, darunter Gert Kolar vom Radteam Leoben mussten eine Streckenlänge von 14 Km bewältigen. Gert belegte in der Ak-4 den 8 Platz.

gertwzfc3

Sieg für Bianca Bischof in ihrer Altersklasse

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand am vergangenen Wochenende am Red Bull Ring in Spielfeld die Ring Attacke 25 statt. Das Rennen wird im Grand Prix Modus ausgetragen. Das heißt wenn der schnellste Fahrer die 25 Runden a 4,3km/65hm beendet hat, ist das Rennen vorbei. Das Radteam Leoben war mit 5 Athleten am Start. Bei den Männern konnte sich unser neues Mitglied Dominik Tantscher bis zur letzten Runde in der Spitzengruppe behaupten. Beim letzten Anstieg wurde er jedoch von einer unachtsamen Betreuerin zu Fall gebracht und so um jegliche Siegchance beraubt. Ohne funktionierte Schaltung wurde es nach drei schweißtreibenden Stunden bei brühender Hitze dann leider nur der 14. Gesamtrang AK Platz 7. Die restlichen Platzierungen. Christof Zach Platz 24 / AK 7., Gert Kolar Platz 47 / AK 9. & Thomas Schirnhofer Platz 108 / AK 36. 

Bei den Damen war für unser Team mit Bianca Bischof ebenfalls ein "Neuling" am Start. Mit einer beherzten und konstanten Fahrt fuhr sie zum Sieg in Ihrer AK!

Ringattacke17 24

 

Österreichischer Meistertitel für Kathi Machner !

Am 27.05.2017 nahm Kathi Machner beim Linztriathlon über die Mitteldistanz (1,9-90-21,1) teil. Bei heißen aber perfekten Bedingungen konnte sie ihre Altersklasse gewinnen und sich damit auch den Österreichischen Meistertitel in der Altersklasse U23 sichern.

5 Podestplätze !

Am 25.Mai lud das Team RTT Passail zu ihrem traditionellem Einzelzeitfahren, welches heuer schon die 9.Auflage feierte.

Auch schon zur Tradition gehört dabei die starke Beteiligung der Radteam Leoben Mitglieder, welches in diesem Jahr mit 13 Damen und Herren an den Start ging. Starker Wind, der schon die letzten Wochen so manchen Pedalritter zur Verzweiflung brachte, war auch diesmal wieder mit von der Partie,was einem spannendem Rennverlauf aber keinen Abbruch tat.

Belohnt wurde das Radteam Leoben schließlich mit 5 Podestplätzen, davon 3 Klassensiegen durch Gerhard Waldhör,Berni Neff und- erstmalig dabei in Passail- Christoph Müller-Nudl. Ein 3. Platz ging an Silvester Kammerhofer und das Team mit Berni und Sepp Neff sowie Werner Kuchler konnte sich über Platz 2 freuen. Radteam Leoben Obmann Richi Nudl moderierte  die Veranstaltung in bewährter Manier und versorgte Aktive und Zuschauer mit interessanten Informationen.

 

tt parschlug 17 2

Regenschlacht an der Ybbs

Beim Waidhofner Frühlingsmarathon handelt sich um eine Radtouristikveranstaltung. Das heißt es gibt keine Zeitnehmung nur eine Einlaufliste.  Und auch die Wettervorhersage verhieß nichts Gutes. Dennoch ließen es sich Gert und Christof nicht nehmen daran teilzunehmen, um das Ganze als Training unter Rennbedingungen zu verbuchen. Leider behielt die Wettervorhersage recht und es regnete während der ganzen 100km unaufhörlich und auch die Gegner dachten nicht im Traum daran es deshalb gemütlich anzugehen. Im Gegenteil, bereits vom ersten Meter weg wurde ein Mördertempo angeschlagen. Am Ende waren beide zwar bis auf die Knochen durchnässt haben aber ihre Teilnahme keinen Moment bereut. Großes Lob dem Veranstalter ASKÖ Waidhofen/Ybbs für die vorbildliche Streckensicherung und das günstige Startgeld von nur 20.- inklusive Startergeschenk sowie Essen mit Getränk im Ziel.

gertichwaidhofen

Wienerwald Cup #4 Alland - Raisenmarkt - Zobelhof

Der 4. Bewerb vom Wienerwald Cup fand am 19.05.2017 in Alland Richtung Zobelhof statt. Die Teilnehmer mussten bei angenehmen sommerlichen Temperaturen eine Streckenlänge von 12 Kilometer und 350 Höhenmeter bewältigen. Gert erreichte in der AK4 den 5.Rang was Gesamt Platz 17 bedeutete. Das von RC Mödling organisierte Rennen hätte sich wirklich mehr Teilnehmer verdient ( waren nur 42 )

 

gertwc4

Hans-Konrad Irrasch knapp am Podest vorbei

Der NÖ/BGLD Duathlon-Cup 2017, bestehend aus 4 Bewerben (TLZ Pannonia Man Duathlon Donnerskirchen= Rohrbach Duathlon mit österr. Meisterschaft= 2/4 Duathlon Massau=Parndorfer Burgenland Duathlon ) ist abgeschlossen und brachte für Hans-Konrad IRRASCH in der Endabrechnung leider nur den "4.Platz", mit einer Gesamtpunktezahl von 130 Punkten.

Auf den 3. Platz fehlten ihm nur 15 Punkte. Trotz Wehmutes ist Hans-Konrad IRRASCH zufrieden, da er sich in seiner Altersklasse (60+) mit einem Ex-Duathlon-Weltmeister 2015 und einem Ex-Europameister messen konnte.

irrasch pannonia 2

Premiere am Zeitfahrrad

Am 12.05. fand in Pottenstein der 3. Bewerb des Wienerwald Cup 2017 organisiert vom RC Mödling statt.

Marathonspezialist Gert Kolar war das erste Mal mit seiner neuen Zeitfahrmaschine im Einsatz. Es galt eine Strecke von 10 Km mit 315 Höhenmeter zu bewältigen. Bei angenehmen Temperaturen und mäßigem Gegenwind erreichte Gert bei seiner Premiere den undankbaren 4. Platz in seiner AK sowie den 21. Gesamtrang von 51 Teilnehmern.

DSC00366

Auftakt zum 13. Auto Eisner Cup 

 

Traditionen gehören gepflegt, darum machen sich wie jedes Jahr die Mitglieder des Radteam Leoben zahlreich auf den Weg ins Lavanttal.Entgegen aller schlechten Wetterprognosen,durfte man sich über optimales Radwetter freuen.Bei 15 Grad und mäßigen Wind war alles angerichtet. Unser Team musste diesmal einige starke Fahrer krankheitsbedingt vorgeben,trotzdem konnte sich die verbleibende Truppe wieder groß in Szene setzen. Mit zwei zweiten Plätze durch Chris Waldhör und Berni Neff sowie einem Dritten durch Werner Kuchler konnte man sehr zufrieden sein. Die Veranstalter der HRC Wolfsberg meisterte die Abwicklung des Rennes wie immer bestens.

 

Da:  5. Kathi Machner

M4:  2. Christian Waldhör   

       10.Thomas Mitsche

M5:  3. Werner Kuchler

        4. Thomas van den Oever

M6:  2. Bernhard Neff

        7. Josef Neff

M9:  8. Gerhard Waldhör

 

zf lava17 zf lava117 

 

 

1 Sieg & 2 Podestplätze für das Radteam Leoben

 

Bei angenehmen Temperaturen lud der RC-ARBÖ-Kindberg am 6. Mai 2017 zum schon traditionellen Bergrennen (9 km, 700 HM) ein. Start in Kindberg, Ziel beim Berggasthof Pölzl. Gleichzeitig mit der Wertung für die Hobby-Klassen wurden die Steirischen Berg-Meisterschaften für Masters, Amateure, U17 und Junioren ausgefahren. Für das Radteam Leoben waren 7 Teilnehmer am Start, die sich alle wacker geschlagen haben. Großes Lob auch für den Veranstalter RC Kindberg für die tolle Organisation.

 

AK1: 1. Platz Markut Franz, 3. Platz Kuchler Werner; AK2: 2. Platz Neff Bernhard, 3. Platz Neff Josef, 4. Platz Rathgeb Andreas, 5. Platz Höfer Reinhold, 6. Platz Hofer Johann.

 

kindberg2

AK1 Sieger Franz Markut

 

kindberg3

AK2 Berni & Sepp Neff

kindberg1

Unser Team

Richi gewinnt zum 7. Mal die Duathlon Gesamtwertung

Obmann Richard Nudl gewinnt beim  Duathlon in Großsteinbach über die Strecke 2,5-22-5km zum insgesamt 7. Mal die Gesamtwertung bei der 8. Teilnahme.

 haiders

vlnr: Duathlon Seriensieger Richi Nudl, Karl & Simone Haider

Beim Sprinttriathlon über 750m/22km/5km schafft Simone Haider bei ihrem ersten Tria einen guten 8. Platz in der AK W35. Ehemann Karl klassiert sich in seiner Altersklasse der M35 auf Platz 16. Mario Kammerhofer belegt in der AK M40 Platz 23.

 

 

3 Podestplätze für das Radteam Leoben

 

Am 30.04.2017 nahmen Karl Friedl, Marlene Friedl und Kathi Machner beim 33. Chin-Min Triathlon in Obergrafendorf über die olympische Distanz teil. Auf Grund einer Wassertemperatur von nur 12,7 Grad wurde die Schwimmstrecke auf 500m verkürzt. Karl und Marlene konnten jeweils einen dritten Platz und Kathi den ersten Platz in ihrer Klasse erzielen. Dadurch sind alle drei für die Altersklassen Europameisterschaft in Kitzbühel qualifiziert.  

 

kathitri 17

Karl, Marlene & Kathi

 

Berni Neff fährt in der Klasse M4 auf den 3. Platz

 

Am 30.April ging der 9.Vulkanland Marathon des Radclub Tus Caska Feldbach bei besten Bedingungen über die Bühne.

Punkt 9h erfolgte der Startschuß zu einer anspruchsvollen Jagd über 92km und 1400Höhenmetern,verpackt in Rampen mit bis zu 17% Steigung.

Das Radteam Leoben war mit Andi Rathgeb, Thomas Nell,Berni Neff und Werner Kuchler am Start. Die erste knapp nach dem Start sich aufstellende 15% Steigung sorgte auch rasch dafür,daß sich das Feld schnell in die Länge zog. Berni Neff unser Dauerbrenner am Podest konnte sich von Anfang an im Vorderfeld behaupten, was ihm schließlich einen hocherfreulichen 3.Platz in seiner AK einbrachte. Auch Andi,Tom und Werner schlugen sich achtbar,wobei Andi eine Solofahrt von über 60km hinlegte.

Großes Lob dem Veranstalter für die perfekte Organisation und Absicherung der gesamten Strecke.

vulkanlandrm 17

Bernhard Neff

 

vilkanvulkuan

Bernhard Neff, Andreas Rathgeb, Thomas Nell & Werner Kuchler

 

M1: Platz 22 Thomas Nell

M3: Platz 17 Werner Kuchler

M4: Platz 3 Bernhard Neff, Platz 13 Andreas Rathgeb

Am 29.4. erfolgte der Start in die neue Zeitfahr-Saison 2017. 5 Mann vom Radteam-Leoben stellten sich der 20 km langen Strecke.

 

Klasse M50:

4. Bernhard Neff

5. Andreas Rathgeb

9. Arnold Stockreiter

 

Platz 2 für Gert Kolar in der AK55

Kaiserwetter zum Auftakt der Austria Top Tour beim 26. Neusiedler Radmarathon in Mörbisch. 5 Mann am Start bedeutete neuer Teilnehmerrekord für das Radteam Leoben. Für die Spitzengruppe hat es dieses Mal leider nicht gerreicht aber im ersten Verfolgerfeld konnte unser Team mit Niko Hruschka, Richard Nudl , Gert Kolar & Christof Zach einige Akzente setzen und Gert wurde für seine starke Leistung und Sprintstärke mit einem 2.Platz in der Altersklasse AK55 belohnt. Mit Franz Tüchi konnte ein weiterer unserer Athleten finishen.

Zur Ergebnisliste >>>

Zur AK Wertung >>>

Steirischer U23 Titel für Kathi Machner !

Kathi sicherte sich bei den Steirischen Meisterschaften über die Mitteldistanz in Stubenberg am See den Titel in der Klasse U23.

3 Podestplätze für das Radteam Leoben

Hitzeschlacht in der Südsteiermark. Ein schneller Kurs mit reichlich Höhenmeter und die große Hitze verlangte unseren Fahrern beim diesjährigen Schilcherland Radmarathon in Lannach wirklich alles ab.

Bernhard Neff bewies einmal mehr seine Klasse und sicherte sich über die Distanz von 76km den Sieg in seiner AK (7.Gesamtrang). Auf der Langdistanz über 156km (2 Runden) konnte sich unser Team über einen weiteren Podestplatz freuen. Gert Kolar  fuhr in seiner Altersklasse auf Platz 3 (Gesamt 24.). Christof Zach wurde in seiner AK 5. (Gesamt 11.) und Andreas Rathgeb 8 AK bzw 16. Gesamt. Und in der Teamwertung schaffte unser Team mit Christof, Andi & Gert mit Platz 3 ebenfalls den Sprung aufs Stockerl.

 

 

 

Fritz knapp am Podest vorbei.

Beim Ironman 70.3 in St.Pölten erreichte Friedrich Kampusch in der GroupAge 60-64 als ältester der Altersklasse in 5:30 Std den 4. Platz!

Nachdem die letzten beiden Austragungen in Radstadt mehr als verregnet waren und sich das heuer anscheinend auch auf die eher bescheidenen Teilnehmerzahlen auswirkte zeigte sich der Amade Radmarathon 2016 mit perfektem Wetter von seiner besten Seite. Für unser Team war wie in den letzten 5 Jahren auch Gert & Christof am Start. 

Christof Zach erreichte nach 146km und 2100 Höhenmeter den 42. Gesamtrang bzw. den 16. Platz in seiner AK, Gert Kolar schaffte den 105. Platz Gesamt und den 15. Platz in der Altersklasse.

  

Gert & Christof im Ziel

Siege für Thomas van der Over & Bernhard Neff!

 

Bei herrlichem Wetter wurde das 15. Althofner Zeitfahren pünktlich um 9.00 Uhr gestartet. Die leicht kopierte Strecke über 11 km wurde vom Veranstalter RC Althofen auf gesperrter Strecke durchgeführt (großes Lob!). Unter den 50 Startern waren auch 5 Mann vom Radteam Leoben dabei, die wie gewohnt starke Leistungen boten.

M5: 1. Platz - Thomas v.d. Oever

M6: 1. Platz - Bernhard Neff, 2. Platz - Johann Hofer, 5. Platz - Josef Neff, 7. Platz - Arnold Stockreiter

AK Platz 2 für Brigitta Höfer & Valentin Haselbacher

Trotz bescheidener Wettervorhersage wagten sich beim diesjährigen Leithaberg Radmarathon 12 AthletenInnen des Radteam Leoben an die Distanzen von 80 bzw. 120km. Auf der kurzen Strecke schafften mit Brigitta Höfer bei den Damen und Valentin Haselbacher bei den Herren (AK 70+!) jeweils den 2. Platz in ihrer Altersklasse. Markus Maierbichler und Reini Höfer schrammten beiden mit Platz 4 knapp am Podest vorbei. Auf der langen Distanz schaffte Andi Rathgeb mit Platz 5 in seiner AK das beste Ergebnis der angetretenen Fahrer. Leider gab es bei der Siegerehrung der Teamwertung einige Verwirrung und so wurde unser 3. Platz im Nachhinein leider annulliert. Das Chaos bei der Auswertung sorgte nicht nur bei unserem Team für Unmut.

 

2x 2. AK Platz: Brigitta Höfer und  Valentin Haselbacher

Erste Saisonsiege für Berni und Martin!

Pfeif aufs Wetter sagten sich über 100 Starterinnen und Starter und folgten dem Ruf zum Auftaktrennen des 11.Auto Eisner Cups. Statt Frühlingsgefühle kamen diesmal aber nur klamme Finger und Zehen auf. 

Nichts destotrotz wurde es wieder eine hochkarätige Konkurrenz, die mit der Teilnahme vom ehemaligen Zeitfahrweltmeister Igor Kopse noch zusätzlich aufgewertet wurde. Dieser Herr wurde seiner Favoritenrolle auch absolut gerecht und durfte sich als Tagesschnellster feiern lassen.

Das Radteam Leoben präsentierte sich mit 12 StarterInnen, wobei sich Martin Geretschnig und Berni Neff in die Siegerliste eintragen durften. Martin wurde an diesem Tag Gesamtzweiter und wurde nur von Igor Kopse geschlagen. Evergreen Gerhard Waldhör erreichte Platz 3 und durfte einen weiteren Stockerlplatz in seinem vielseitigen Sportlerleben feiern.

Bild links: Martin Geretschnig, Bild rechts: Bernhard Neff