Zwei Rennen und zwei Top-Ergebnisse für Christoph Gobber

Am 18.08.2018 nahm Christoph Gobber wie schon in den Jahren zuvor beim Arlberger Bike Classic teil. Der knapp 20 Kilometer lange Rundkurs um St. Anton hatte vieles zu bieten: 720 Höhenmeter, knackige Anstiege und sehr anspruchsvolle Abfahrten. Der Start erfolgte in der Fußgängerzone. Zu Beginn des Rennens konnten sich Christian Schmitt und Christoph deutlich vom restlichen Feld absetzen. Die beiden fuhren den ersten Anstieg, das folgende Flachstück und die anschließende Abfahrt gemeinsam. Auf der Kuppe des zweiten Anstiegs hatte Christian dann einen minimalen Vorsprung. Allerdings drückte er im Flachen dann so aufs Gas, dass Christoph die Lücke bis ins Ziel nicht mehr schließen konnte. Mit nicht einmal einer Minute Rückstand konnte sich Christoph den zweiten Gesamtrang und den Klassensieg sichern.
Bereits drei Tage später ging die Reise ans andere Ende Tirols. Beim internationalen Radweltpokal in St. Johann stand am Dienstag, dem 21. August ein schwerer Bergsprint auf dem Programm. Bei diesem Lizenzrennen mussten auf gerade einmal 2,5 Kilometer Länge 250 Höhenmeter bewältigt werden. Da gibt es keine Zeit um ins Rennen zu finden, die komplette Renndauer befindet man sich über seinem Limit. Das Rennen war extrem hart, unter anderem auch wegen den heißen äußeren Bedingungen. Christoph gab alles und konnte sich den dritten Rang in der Klasse sichern, gesamt reichte die Zeit sogar für den vierten Platz. Ein traumhaftes Ergebnis bei einem Lizenzrennen! Sieger wurde wie bereits im Vorjahr der Italiener Olivero Simone.

St. Johann Bergsprint 2018 4

St. Johann Bergsprint 2018 2

St. Anton Bike Classic 2018