Radteam Leoben weiter auf Erfolgsspur

Kurz vor Jahresende ist es Zeit die abgelaufene Wettkampfsaison Revue passieren zu lassen. Ganze 34 x standen unsere AthletInnen ganz oben am Podest. Insgesamt wurden 96 Podestplätze gefeiert.

Trikot Flaschen

6. und letzter Teil unser Serie "Saisonrückblick 2016"

Die Saison 2016 verlief für das Radteam Leoben sehr erfolgreich. Zwar konnte das Ergebnis mit 119 Podestplätzen aus dem Premierenjahr nicht ganz erreicht werden aber mit 106 errungenen Stockerlplätze und 4 Steirischen Meistertitel sowie dem Gesamtsieg im Einzel und in der Teamwertung beim Kärntner Zeitfahrcup ist man mehr als zufrieden.

40-mal lachten unsere AthletInnen von ganz oben vom Podest, 35-mal reichte es für den 2. Platz und 31-mal war es der dritte Platz am Stockerl.

Es wurden 4 Steirische Meistertitel in die Montanstadt geholt. Davon 3 Goldene im Triathlon, zwei durch Friedrich Kampusch sowie einen durch Kathi Machner dazu eine Goldene im Einzelzeitfahren durch Thomas van der Oever. 

Erfolgreichste Dame war Kathi Machner mit 17 Podestplätzen und einem Steirischen Meistertitel. Bei den Herren war es mit 20 Plätze am Podest wie schon auch im Vorjahr Bernhard Neff.

Auch als Veranstalter waren wir sehr erfolgreich. Bei der 3. Auflage des Lerchenfelder Kinderlaufes standen mehr als 100 Kinder und Jugendliche am Start. Beim erstmals ausgetragenen Leobener Bergzeitfahren kämpften rund 60 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich um den Titel des „Talkönig“ Erfreulicherweise kam mit dem Sieg von Martin Geretschnig kam auch der Premierensieger aus unserem Team. Beim fast schon traditionellen Saisonausklang dem 4er Mannschaftszeitfahren Bruck/Mur nahmen zum dritten Mal in Folge 28 Viererteams am Rennen teil.

Der Vereinsvorstand bedankt sich bei allen Mitglieder für ihren Einsatz auf und neben der Rennstrecke für unser Team und wünscht allen eine unfallfreie und erfolgreiche Saison 2017!

 

Teil 5 unser Serie "Saisonrückblick 2016"

Neben den sehr erfolgreichen Triathleten konnte sich das Radteam Leoben auch im Zeitfahren und beim Marathon über sehr starke Leistungen, Meistertitel und Cup-Gesamtsiege ihrer Radsportler freuen.

Thomas Van den Oever sicherte sich im Juli bei den Steirischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren über 19km am Fliegerhorst Zeltweg den Steirischen Meistertitel in der Klasse Master-I.

martin TK

Martin Geretschnig

Richtig viel zu feiern gab es für unser Team in Kärnten. Martin Geretschnig krönte sich zum Sieger der Gesamtwertung des Auto Eisner Einzelzeitfahrcup 2016 und unser Team bestehend aus Hans Hofer, Martin Geretschnig, Arnold Stockreiter, Gerhard Hofer & Thomas VanDerOever gewann zum 6! mal in Folge die Teamwertung.

Christof Zach gewann bei Österreichs größter Marathon Serie der Austria Top Tour die Österreich Gesamtwertung der Altersklasse M40.

Der Vorstand bedankt sich auf diesem Wege für den unermüdlichen (Renn)Einsatz in der heurigen Saison und gratuliert zum Steirischen Meistertitel und den Cupsiegen!

Teil 4 unser Serie "Saisonrückblick 2016"

Unser Team war in der vergangenen Saison nicht nur als Teilnehmer, sondern auch als Veranstalter sehr erfolgreich aktiv. Nicht eine sondern gleich 3 Sportveranstaltungen wurden heuer organisiert.

Im Juni fand die bereits 3. Ausgabe des Lerchenfelder Kinderlaufs statt. Auch heuer durften wir wieder über 100 Kinder im Alter von 2-13 Jahren bei unserem Laufevent begrüßen: Die Kinder zeigten tolle sportliche Leistungen und waren vom Kleinsten bis zum Größten mit Ehrgeiz und Spass bei der Sache.

a2

Wenige Wochen später gab es mit dem 1. Leobener Bergzeitfahren "Talkönig" auch eine Premiere zu feiern. Seit Jahrzehnten fand in Leoben wieder ein Radrennen statt. 60 Teilnehmer kämpften beim kurzen aber deshalb nicht minder anstrengenden Bergzeitfahren um den Titel des ersten Talkönig bzw. Talkönigin. Neben der mehr als gelungen Veranstaltung war besonders erfreulich das mit Martin Geretschnig der erste "Talkönig" aus den eigenen Reihen kam.

DSCN280100

Fast schon traditionell, weil ebenfalls schon die dritte Ausgabe ging im Oktober das 4er Mannschaftszeitfahren Bruck/Mur über die Bühne. Wie auch schon in den Jahren zuvor stieß die Veranstaltung am Ende einer langen Rad- und Wettkampfsaison dennoch auf großes Interesse und so durfte das Radteam Leoben nicht weniger als 28 Viererteams und 19 Zweierteams beim anschließenden Paarzeitfahren aus ganz Österreich bei Ihrer Veranstaltung begrüßen.

4er foto

 

Das Radteam Leoben möchte sich bei allen Teilnehmern recht herzlich bedanken und würde sich über ein Wiedersehen im kommenden Jahr sehr freuen!   

 

 

Auch an diesem Wochenende war Ulf Lassacher bei einem Cyclocross Rennen im Einsatz. Aufgrund eines Massensturzes kurz nach dem Start musste Ulf das Feld von hinten aufrollen. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer konnte er noch ein bzw. überholen und landete schlußendlich am 31. Platz im Gesamtklassement was den 6. Platz in seiner AK bedeutete.

2015 konnte das Radteam Leoben folgende Platzierungen verbuchen:

60 x 1. , 33x 2. , 26 x 3.   = 119 Podesplätze 

Internationale Erfolge:

 Sieg AK Ironman Pula, Fritz Kampusch            

4. Platz AK Triathlon WM/Schweden, Fritz Kampusch         

Nationale Erfolge:         

Österreichische Meisterschaften             

Goldmedaille:  

Duathlon Kurzdistanz, Deutschlandsberg,  Richard Nudl                      

Silbermedaille:

Duathlon Langdistanz, Weyer,  Richard Nudl          

Bronzemedaille:           

Wintertriathlon, Zeltweg,  Ulf Lassacher             

Triathlon Mitteldistanz, Obertrum,  Fritz Kampusch             

     

Steirische Meisterschaften:               

Goldmedaille:   

Crossduathlon, Fisching,  Fritz Kampusch           

Wintertriathlon, St. Anna,  Ulf Lassacher            

Wintertriathlon, St. Anna,  Richard Nudl             

Duathlon-KD, Deutschlandsberg,  Richard Nudl       

Triathlon Mitteldistanz, Stubenberg,  Kathi Machner           

Silbermedaille:

Triathlon Kurzdistanz, Kobenz,  Kathi Machner       

Triathlon Sprintdistanz, Planksee,  Kathi Machner