Kirschblütenrennen 2019

Das Kirschblütenrennen wurde in diesem Jahr bereits zum 58. Mal ausgetragen. Ein internationales Starterfeld kam dazu nach Wels, um auf den 3 Runden à 34 Kilometer ihre Power unter Beweis zu stellen. Unser Radteam Leoben war dabei mit einem Athleten vertreten. Für Dominik bedeutete die Teilnahme in Wels nicht nur den Start in die Rennsaison, sondern er bestritt in Wels auch sein erstes Lizenzrennen. Dementsprechend groß war der Respekt sowie die Nervosität. Ohne jegliche Ambitionen hinsichtlich Platzierung stand für ihn ein unfallfreies Durchkommen an oberster Stelle.

Das Rennen begann, wie vermutet, sehr schnell und hektisch. Jeder im äußerst stark besetzten Teilnehmerfeld kämpfte um seine Position. Dominik kam von Start weg gut ins Rennen und fand sehr schnell seinen Rhythmus. Er versuchte stets, im vorderen Drittel der Gruppe zu bleiben, was ihm auch sehr gut gelang. Der erste brenzlige Moment dann am Ende der ersten Runde, als ein Fahrer direkt vor ihm in einem Kreisverkehr zu Sturz kam. Dominik kam dabei zum Stillstand und musste kurz aus den Pedalen, ohne jedoch selbst zu stürzen. Nun musste er die Lücke zur Spitzengruppe alleine schließen, was ihm aber relativ rasch gelang.

Die verbleibenden zwei Runden gingen dann ohne gröbere Vorfälle über die Bühne. Dominik hielt sich dabei stets in der Spitze auf, was vor allem in den Anstiegen sehr viel Kraft kostete. Schließlich gab es immer wieder Ausreißversuche und Tempoverschärfungen, die es zu parieren galt. Die letzten 5 Kilometer waren dann überaus schnell und extrem hektisch. Die Sprinter schickten ihre Leute nach vorne, um das Tempo hoch zu halten. Als dann ca. ein Kilometer vor dem Ziel neben Dominik mehrere Fahrer in einen Sturz bei ca. 50km/h verwickelt waren, entschied er sich dafür, sich aus dem Sprint rauszuhalten. Am Ende konnte er dann aber zeitgleich mit dem Sieger als 20. die Ziellinie überqueren – ein für ihn überraschendes aber sehr zufriedenstellendes Ergebnis.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code