Virtuelle Vereinsausfahrt in Zeiten der Coronakrise

Nachdem die Bundesregierung wegen der herrschenden Coronakrise die Gruppenbildungen verboten bzw. der Sportminister aufgerufen hat auch mehrstündige Trainingseinheiten zu unterlassen hat das Radteam Leoben seine Gruppenausfahrt kurzerhand in die virtuelle Welt verlagert. Auf der Trainingsplattform Zwift kam es damit zur größten Vereinsausfahrt (ausgenommen Trainingslager) in der Geschichte des Radteam Leoben. Es zeigt schön wie unser Team auch in schwierigen Zeiten zusammensteht, und das man mit Eigenverantwortung ganz einfach sich und andere schützen kann. Das auch viele andere Radsportler das so sehen konnte man heute daran erkennen das zeitweiße mehr als 21.000 User gleichzeitig auf Zwift trainiert haben. Soviel fahren normalerweiße nur im Winter auf der Plattform. #bleibdaheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code