King of the Lake 2019

Am vergangen Samstag wartete ein wahres Radsport-Highlight auf viele rasierte Wadeln: Der King of the lake – Europas schönstes und vielleicht sogar härtestes Zeitfahren führte die Teilnehmer auf gesperrten Straßen einmal rund um den Attersee. Diese 47 oftmals endlos scheinende Kilometer sorgen immer wieder auf’s Neue für viel Schweiß und brennende Oberschenkel. Nichtsdestotrotz stellten sich dreieinhalb Vertreter unseres Radteam Leoben dieser Herausforderung. Was, dreieinhalb??? Ja genau, denn Bianca Bischof trat ausnahmsweise als Gastfahrerin in einem fremden Mixed-Team an. Jürgen Hierzer, Bernhard Neff und Dominik Tantscher vertraten jedoch in der Solo-Disziplin unsere grünblaue Armada.

Jürgen startete gut ins Rennen und teilte sich seine Leistung gut ein, sodass seine Zwischenzeiten auch gegen Rennende hin nicht wesentlich langsamer wurden. Nach einer Stunde und 15 Minuten überquerte er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 37,4 km/h die Ziellinie und sicherte sich Platz 383 von knapp 600 Startern.

Unser Zeitfahr-Ass Berni Neff bewies abermals seine Zeitfahr-Künste. Trotz schwieriger Windbedingungen schaffte er die See-Umrundung in einer wirklich tollen Zeit von 01:07:44, was einem Schnitt von 41,8 km/h gleichkommt. Dies bedeutet den 112. Platz gesamt sowie den tollen 17. Rang in der AK.

Dominik bestritt am Attersee sein letztes Rennen der Saison. Trotz einer Verkühlung war die Motivation groß, noch einmal richtig Gas zu geben. Dies gelang ihm auch ganz passabel und so umrundete er den See mit einem 44,3 Schnitt in respektablen 01:03:53. Damit konnte er sich über den 33. Platz overall bzw. dem 18. Platz in einer sehr stark besetzten AK freuen.

Wir gratulieren unseren Athleten zur starken Performance!

PS: Bianca Bischof zeigte im Mixed-Team mit dem Bernhard Kohl Racing Team wieder groß auf. Zusammen mit ihren drei Kollegen sicherten sie sich mit einer Zeit von 01:07:36 den 5. Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code